Ei, Ei, Ei, was seh‘ ich da? – Herr Hase ist zu Besuch

Hallo ihr Lieben,
Seit zwei Wochen bleiben wir nun schon zuhause und ich würde sagen, dass der Frühlingsputz XXl bald abgeschlossen ist. Selbst Dinge, die ich ungerne angehe und schiebe, werden nun angegangen. Und eine weitere Sache auf die ich sehr stolz bin: Ich arbeite endlich meinen Materialhaufen ab. Davon hat sich wirklich viel angehäuft. Also setze ich mich jetzt abends immer hin und schaue, was es sich in den Kisten und Dosen so angesammelt hat und überlege mir etwas.
Dazu gehört auch die Osterdekoration, die ich euch heute zeige. Tatsächlich ist meine Osterdekoration sehr dürftig. Ein paar Porzellanhäschen und die tollen Beton-Eier hatte ich noch im Schrank. Da musste dringend noch etwas dazu. Also zog nun Herr Hase bei uns ein.

Was ihr braucht: Modelliermasse, Draht und eine Dose.

Angefangen habe ich damit ein Gestell für meinen Hasen zu formen. Wer keine Dose und Draht zur Hand hat, kann sicher auch aus Hühnerdraht ganz einfach einen Körper modellieren. Da sind der Kreativität und vor allem dem Inhalt eurer Schränke keine Grenzen gesetzt. Ich könnte es mir auch mit Pappe vorstellen, die zu einem Zylinder zusammen gerollt wird und als Haupt eine Styroporkugel erhält. Fallen euch da noch andere kreative Möglichkeiten ein?
Herr Hase wird danach eingekleidet. Dazu habe ich mit einem Nudelholz die Modelliermasse schön glatt ausgerollt.  Zuerst wird der Körper eingehüllt, danach der Kopf. Nicht vergessen alle Übergänge mit dem Finger immer schön glatt zu streichen. Leichter geht das, indem ihr die Finger mit Wasser benetzt. Die Modelliermasse wird dann wieder etwas weicher. Dem Herrn Hasen habe ich schließlich noch eine Schnauze geformt und auch an den Kopf angesetzt und die Übergänge verschwinden lassen.
Nun könnt ihr noch an Feinheiten arbeiten. Soll Herr Hase noch moppeliger werden? Dann streicht ruhig noch etwas  Modelliermasse über seinen Bauch. Ist er etwas dellig, so wie mein Herr Hase, oder ist sein Fell glatt gekämmt?
Aus Draht habe ich noch Ohren, Nasenhaare und die Brille geformt. Der Draht ist etwas dicker, ganz weich und dadurch gut zu verarbeiten und schwarz. Hier geht jede Farbrichtung, die ihr gerne hättet. Wenn euer Draht nicht die gewünschte Farbe hat, einfach mit etwas Acrylfarbe bestreichen. In die noch feuchte Modelliermasse habe ich die Drahtteile dann vorsichtig hineingsteckt. Augen und Schnauze habe ich mit einem schwarzen Permanentmarker auf die Modelliermasse gemalt. Wer es reduzierter mag, kann die Brille und die Malereien weg lassen. Zwischen all meinen sonst so total schlichten Dingen, finde ich diesen fröhlichen Herrn Hase gerade aber besonders aufmunternd. So hat man noch ein glücklicheres Gesicht mehr im Haus.
Herr Hase muss nun noch ein oder zwei Tage in Ruhe trocknen. Dank dem Untergestell trocknet er recht schnell und der Verbrauch der Modelliermasse ist nicht zu groß. Für die gesamte Figur habe ich 1,5 Packungen verbraucht.

Herr Hase steht bei uns jetzt auf dem Vertiko und lächelt uns zu, wenn wir ins Wohnzimmer kommen. Ein wirklich sehr freundlicher Mitbewohner, der die Zeit bis Ostern auf jeden Fall aufheitert.

Wie sieht eure Osterdeko aus? Eher schlicht oder kunterbunt?
Liebste Grüße,
Sophie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s