Der Frühling erwacht – Neue Übertopfe aus alten Milchtüten

Hallo ihr Lieben,
Endlich scheint die Sonne nach ein paar trüben Tagen wieder und im Garten beginnt alles wieder zu wachsen und vor allem zu blühen. Einige Frühlingsblüher habe ich mir ins Haus geholt, um auch dort etwas Farbe hinein zu bringen. Leider fehlten mir dort bisher die richtigen Übertöpfe. Das war für mich die Gelegenheit mit dem Material zu arbeiten, das gerade in aller Munde ist: Tetrapack.

Mein DIY möchte ich euch im Rahmen einer Instagram-Challenge vorstellen. Diese habe ich mit einigen lieben DIY-Mädels in die Welt gerufen. Unter #kreativfrühling findet ihr alle tollen Basteleien der Mädels, anderer Bastelbegeisterten und natürlich auch von mir. Für vier Wochen wird jeder von uns jeden Tag ein DIY-Projekt vorstellen zu einem wöchentlich wechselnden Thema. Es lohnt sich also auf Instagram vorbei zu schauen.

19_03_07 - 3Nun aber zu meinem Do It Yourself, das ich euch diese Woche vorstelle. Ihr braucht nicht viel dazu, lediglich alte Tetrapacks, etwas Farbe und Schleifenband. Zuerst habe ich den oberen Teil der Milchtüte abgeschnitten und die Verpackung ordentlich ausgewaschen. Wenn sie getrocknet ist, geht es ans falten, rollen und kneten der Verpackung. So löst sich die Folie von der Oberseite irgendwann fast von alleine und unter ihr legt sich eine naturfarbene Papierschicht frei. Wenn ihr das erreicht habt, habt ihr eure Grundform, die ihr ab nun frei gestalten könnt.19_03_07 - 4 Handlettering-Begabte können sie zum Beispiel mit lustigen Sprüchen oder passenden Worten bemalen. Da ich die natürliche Farbe sehr gerne mag, habe ich eine der Milchtüten so belassen und den Rand umgeschlagen, sodass die silberne Beschichtung zu sehen ist. Drum herum habe ich noch eine grau-weiße Kordel gebunden und das Vergissmeinnicht hinein gesetzt. Ich finde, dass es der perfekte Übertopf für dieses zurückhaltende Pflänzchen ist.
19_03_07 - 619_03_07 - 5

Die knalligen, bunten Frühlingsblüher 19_03_07 - 7hingegen, habe ich in bunte Übertöpfe gesetzt. Dazu habe ich einfache Acrylfarbe auf die naturfarbene Beschichtung aufgetragen. Diese „Papierschicht“ saugt die Farbe geradezu auf. Ich habe die Farbe nicht vollkommen deckend aufgetragen, sodass das darunter liegende Material noch etwas hindurchschimmert. Wer diesen Effekt jedoch nicht mag, kann ohne Probleme noch weitere Schichten Farben auftragen, sodass die Farbe deckt.
Diese tollen Pastelltöne passen, wie ich finde,  so gut zum Frühling und natürlich auch zu den Blumen. Und in Kombination miteinander schreien sie geradezu den Frühling hinaus. Wenn diese Blumen in ihren Upcycling-Übertöpfen nicht „Frühlingserwachen“ schreien, weiß ich auch nicht weiter.
Habt ihr selber schon einmal mit diesem Material gearbeitet? Die Möglichkeiten, was man aus dem Tetra Paks machen kann, sind vielfältig und allesamt genial. Da Tetra Paks nach ihrer Entleerung eine kleine Umweltsünde darstellen, ist es für mich eine tolle Sachen aus diesen Dingen etwas Neues zu basteln und ihnen so eine neue Bestimmung zu geben.

Liebste Grüße,
Sophie
19_03_07 - 1

7 Gedanken zu “Der Frühling erwacht – Neue Übertopfe aus alten Milchtüten

  1. Liebe Sophie,
    den Tipp finde ich mega genial! Ich hab vorher noch nie etwas davon gehört, dass man Tetrapacks so weiterverabeiten kann. Super! Und sieht auch noch richtig gut aus. Ich glaube, ich bastel mal neue Übertöpfe 🙂
    Viele liebe Grüße,
    Tabea

    Gefällt 1 Person

  2. Ach, das klingt ja super, das habe ich noch nie gesehen. Werde ich mir mal merken, denn es klingt nicht nach so klassischer Bastelei wie ich es nicht so kann. Ein Versuch ist es wert und es sieht so toll aus.

    Lieben Gruß, Bea.

    Gefällt 1 Person

  3. Das ist ja eine tolle Idee und so schön frühlingshaft. Ich wusste garnicht, dass man sowas aus einem Tetrapack machen kann. Danke für das Tutorial.

    Liebe Grüße
    Fio

    Gefällt 1 Person

  4. Tolle Idee! Da ich gerade in leeren Eierkartons verschiedene Pflänzchen anziehe, werden Wohl (Über)töpfe aus Tetrapacks dann die Fortsetzung davon. Man könnte die Pflänzchen ja auch direkt eintopfen, wenn man an der Unterseite ein paar Löcher zur Entwässerung einbaut… das werde ich mir auf jeden Fall merken!
    Viele Grüße
    Salvia von Liebstöckelschuh

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s